Herzlich Willkommen auf den Seiten der „Experimentellen Quantenoptik”

Liebe Gäste,

am Institut für Physik der Universität Rostock beschäftigt sich die Arbeitsgruppe „Experimentelle Quantenoptik” mit der experimentellen Erforschung der Quanteneigenschaften von Licht zum einen aus fundamentaler Sicht und zum anderen aus der technologischen Perspektive. Zum einen arbeiten wir daran unser Verständnis der nach wie vor unglaublichen Eigenschaften der Quantenphysik zu vertiefen. Die Betrachtung von speziellen Zuständen des Lichtfeldes ermöglicht es uns die Gesetze der Quantenphysik anhand eines gut kontrollierbaren, gut definierbaren und von der Umgebung weitgehend unbeeinflusstem physikalischen Systems zu untersuchen. Zum anderen treiben wir die technologische Nutzbarkeit der Quantenphysik voran. Dies umfasst die Quanteninformationsverarbeitung, die Quantensensorik sowie die Quantensimulation.  

Wir laden Sie ein, sich auf unserem Internetauftritt umzusehen. Für Fragen und Anregungen sowohl zur Wissenschaft und der Lehre, als auch zum Internetauftritt selbst stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Freundlich grüßt Sie

Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Boris Hage
Leiter der Arbeitsgruppe „Experimentellen Quantenoptik”

Kontakt

 

Arbeitsgruppenleiter:
Jun-Prof. Dr. Boris Hage
Institut für Physik
Albert-Einstein-Straße 23, Raum 217
Tel.: +49 381 498 6770
Email: boris(dot)hage(at)uni-rostock(dot)de

Sekretariat:
Peggy Preuss
Institut für Physik
Albert-Einstein-Straße 23, Raum 232
Tel.: +49 381 498 6921
Email: peggy(dot)preuss(at)uni-rostock(dot)de

Neuer Laserarbeitsplatz dank Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)

Dank der Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) konnte in unseren Laboren ein neuer Laserarbeitsplatz entstehen. Ziel der hierauf aufbauenden Experimente besteht darin, den Wellenbereich um 1550 nm der kommerziellen Glasfasernetzwerke für unser Forschungsfeld zu erschließen.